Coca‑Cola Schweiz und Too Good To Go machen gemeinsame Sache im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung. Künftig sind Coke, Fanta, Sprite und Co. zu reduzierten Preisen erhältlich, bevor sie ihr Mindesthaltbarkeitsdatum erreichen.

Ein Drittel aller Lebensmittel wird entlang der Wertschöpfungskette verschwendet. In der Schweiz gehen so jährlich über zwei Millionen Tonnen einwandfreie Lebensmittel verloren – auf den Feldern, im Einzelhandel, in der Gastronomie aber auch zu Hause.

Starkes Zeichen gegen Verschwendung

Coca‑Cola Schweiz findet: Das muss nicht sein! – und geht deshalb eine Kooperation mit «Too Good To Go» ein. Das Start-up rettet Lebensmittel vor der Entsorgung, weil es der Meinung ist, dass diese zu gut sind, um weggeworfen zu werden.

Too Good To Go verbindet Konsumentinnen und Konsumenten via App mit Anbietern von Lebensmitteln und macht diese zu sogenannten #wastewarriors. Auf diese Weise gehen Produkte zu einem vergünstigten Preis über die Theke, statt im Abfall zu landen. Dabei wird auch die Umwelt geschont: eine Win-Win-Win-Situation.

Coke, Fanta, Sprite und Co.

Ab dem 19. Februar werden auch vereinzelt Produkte von Coca‑Cola Schweiz bei Too Good To Go zu finden sein, darunter beliebte Marken wie Coke, Fanta, Sprite oder FuseTea. Es handelt sich um Getränke, die in wenigen Wochen ihr Mindesthaltbarkeitsdatum erreichen und deshalb nicht mehr über die üblichen Kanäle verkauft werden können. Geniessbar sind die Getränke aber ohne Weiteres – sie sind zu gut, um weggeworfen zu werden!