Zurich, 01/01/2011 - Von Montag 13. bis Samstag 18. Dezember 2010 veranstalteten der Radio Sender DRS 3, das Schweizer Fernsehen und die Glückskette in Bern zum zweiten Mal das Spendenprojekt «Jeder Rappen zählt!».

Rund 9 Millionen Franken (Rund 7 Mio. Euro) wurden für Projekte gesammelt, die Kinder als Opfer von Kriegen und Konflikten unterstützen. Das Geld geht direkt an die Glückskette, welche mit 31 Schweizer Hilfswerken zusammenarbeitet.

Für die DRS 3 Charity Aktion "Jeder Rappen zählt" hat Coca‑Cola den Original WM-Ball des Spiels Schweiz-Spanien für sage und schreibe 2'836 CHF versteigert! Der Erlös von CHF 2‘836.- kam Kindern in Kriegsregionen zugute.

„Wir haben lange auf eine Gelegenheit gewartet, diesen Ball sinnvoll einsetzen zu können“, sagt Flavio Calligaris, Geschäftsführer Coca‑Cola Schweiz. „Wir stehen mit dem Erlös für diesen Ball nicht nur Kindern in Not bei, sondern machen gleichzeitig einen Fussballfan glücklich. Das freut uns besonders.“

Der Fussball, mit dem die Schweiz an der letzten WM gegen Spanien spielte, befand sich bis zum Dezember 2010 im Besitz von Coca‑Cola. Da die Schweiz mit diesem Ball das 1:0 gegen Spanien erkämpft hatte, gilt der Ball in Fan-Kreisen als Sammlerstück.