Montreal - 03.11.2009 - Coca‑Cola ist seit 1928 Worldwide Partner der Olympischen Spiele. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit mit dem IOC, die Coca‑Cola erst kürzlich bis 2020 verlängert hat, unterstützt der Getränkehersteller als Presenting Partner auch den Fackellauf der Olympischen Winterspiele 2010, der ab 30. Oktober 2009 von Vancouver Island aus durch ganz Kanada führen wird. Auf Einladung von Coca‑Cola Schweiz werden die Olympia-Medaillengewinner Pirmin Zurbriggen und Maria Walliser die Fackel am 10. Dezember 2009 durch Montreals Strassen tragen.

„Wir freuen uns sehr, dass der 42. Tag des Olympischen Fackellaufs Vancouver 2010 mit Schweizer Beteiligung stattfinden wird und wir sind stolz, dass wir mit Maria Walliser und Pirmin Zurbriggen zwei ehemalige Olympia-Medaillengewinner und zwei der erfolgreichsten Schweizer Skisportler nach Montreal einladen dürfen“, sagt Flavio Calligaris, Geschäftsführer von Coca‑Cola Schweiz GmbH.

Maria Walliser und Pirmin Zurbriggen werden das Olympische Feuer am Donnerstag, 10. Dezember 2009 am frühen Morgen durch die Strassen Montreals tragen. Maria Walliser fühlt sich geehrt, dass sie die Fackel tragen darf: „Der Gewinn einer olympischen Medaille ist der Traum jeder Sportlerin. Dass ich nun auf Einladung von Coca‑Cola am Fackellauf teilnehmen darf, empfinde ich als ganz besondere Ehre.“

Auch Pirmin Zurbriggen freut sich auf den Lauf in Montreal: „Ich habe 1988 in Calgary zwei Olympia-Medaillen gewonnen, davon eine goldene in der Abfahrt. Ich freue mich deshalb ausserordentlich, dass ich im Land meiner olympischen Triumphe am Fackellauf teilnehmen darf“. Als dritter Schweizer wird Marc Walder, Chef von Ringier Schweiz, am Start sein. Als ehemaliger Spitzensportler freut auch er sich auf den Lauf.

Der Fackellauf der Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver verbindet ganz Kanada und umfasst eine Strecke von 45‘000 Kilometern. Nach der Entzündung der Olympischen Flamme in Olympia (Griechenland) wird sie ab 30. Oktober 2009 während 106 Tagen auf dem Land, in der Luft und im Wasser mehr als 1‘000 kanadische Bezirke durchqueren.

Dabei werden rund 12’000 Fackelträger zu Fuss, auf Hundeschlitten, Schneemobilen, Pferden, Flugzeugen und mit anderen Fortbewegungsmitteln einen Abschnitt mit der olympischen Fackel laufen. Die Fackel kommt am 11. Februar 2010 in Vancouver an, wo sie ein Tag danach an der Eröffnungsfeier das Olympische Feuer entzünden wird.

Maria Walliser

Maria Walliser gewann in ihrer Laufbahn insgesamt 25 Weltcuprennen. Ausser im Slalom stand sie in allen Disziplinen zuoberst auf dem Podest. Den Gesamtweltcup und den Abfahrtsweltcup konnte sie zweimal für sich entscheiden, den Super-G-Weltcup einmal. Bei den Olympischen Spielen 1984 in Sarajevo gewann sie die Silbermedaille.

Der Höhepunkt ihrer Karriere war die Goldmedaille in der Abfahrt und im Super-G sowie die Bronzemedaille im Riesenslalom bei der Skiweltmeisterschaft 1987 in Crans-Montana. Den Sieg in der Abfahrt wiederholte sie bei der Skiweltmeisterschaft 1989 in Vail.

Pirmin Zurbriggen

Pirmin Zurbriggen gehört zu den erfolgreichsten Skirennfahrern aller Zeiten. Er gewann viermal den Gesamtweltcup und 40 Weltcuprennen und ist einer der Wenigen, die Sieger in allen fünf Disziplinen wurden. Bei drei Weltmeisterschaftsteilnahmen gewann Pirmin Zurbriggen neun Medaillen (vier goldene, vier silberne und eine bronzene), bei den Olympischen Spielen 1988 in Calgary eine goldene in der Abfahrt und eine bronzene Medaille im Riesenslalom.

The Coca‑Cola Company ist stolz seit über 70 Jahren Partner der Olympischen Bewegung zu sein.
Seit den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam ist Coca‑Cola Partner der olympischen Bewegung und somit der älteste Sponsor der Olympischen Spiele. Durch die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC), den Organisatoren der Olympiaden und rund 200 Nationalen Olympischen Komitees trägt Coca‑Cola dazu bei, Olympische Spiele für die Athleten und die Zuschauer zum unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Die historische Partnerschaft mit dem IOC wurde auf beinahe ein Jahrhundert, bis 2020 verlängert. Als Organisation verpflichtet sich Coca‑Cola den Olympischen Werten wie Freude an der Leistung, Exzellenz, Freundschaft, Fairplay und dem Wille eine bessere und friedlichere Welt zu schaffen. In der Schweiz umfasst das Engagement für den Sport neben den Olympischen Spielen diverse Grossanlässe in den Sportarten Fussball und Wintersport. Aus der Faszination Sport ist eine tiefe Verantwortung für verschiedene Projekte im Spitzen- wie im Breitensport und ein Engagement für einen aktiven Lebensstil erwachsen.

***

Rückfragen und weitere Informationen:
Ruth Mathias, Corporate Affairs Manager, +41 (0)44 8359910 bzw. medias.ch@cchellenic.com